FT8 auf UKW 2Meter...

FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon dh3fbi » Mi 4. Apr 2018, 21:05

Wie der Titel schon sagt: FT8 ist auf UKW angekommen. Ich las kürzlich darüber
und heute Abend hab ich ausprobiert. 10 Watt aus meinem IC-7100 an einer kleinen
Mobilantenne am Schornstein. Nach dreimal rufen das Resultat:

FT8_2Meter.jpg



Meine unmassgebliche Meinung dazu: FT8 wird das 2 Meterband wieder deutlich beleben!
dh3fbi
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:57

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon dh3fbi » Mi 4. Apr 2018, 21:26

Gerade mal schnell meine Inverted Deltaloop fünf Meter übers Dach gepackt:

Mit zehn Watt hat mir ON6SX sofort auf seinen CQ-Ruf geantwortet.


-Kein Kommentar-


;)
dh3fbi
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:57

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon DL3NDD » Do 5. Apr 2018, 08:52

...danke Info
das lässt bei der bald kommenden Sporadic-e Saison interessantes erwarten!
Synology DS213+ als Web-FTP-und VPN Server, FT2000 SteppIr, homemade PA LDMOS
Benutzeravatar
DL3NDD
 
Beiträge: 747
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 21:34

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon DK9EJ » Do 5. Apr 2018, 18:32

Hallo Michael,
tnx für deinen tipp,das werde ich baldmöglichst ausprobieren,auf 144 Mhz in FT-8 qrv zu werden.
ich habe immer gerne,und viel in SSB auf 144 Mhz gearbeitet,seither habe ich es bedauert,
daß nur noch bei Contesten Betrieb im SSB-Bereich stattfindet.
vy 73 karl-gregor
DK9EJ
 
Beiträge: 84
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 12:48

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon dh3fbi » Do 5. Apr 2018, 19:15

Hallo ihr zwei,

bei den gegenwärtigen Bedingungen (eher schwach) hab ich schon Italien dekodieren können
und wurde in F und PA gehört. Mit ON ging auch schon ein QSO...

Was auffällt: Es wird wohl häufig mit Richtantenne gearbeitet. Ein guter horizontaler
Rundstrahler wäre meiner Meinung nach vorteilhafter. ok, ne X200 ginge auch..

Dann fällt mir unangenehm das wegdriften mancher Stationen auf. Ich meine nicht
den Dopplereffekt bei Aeroscattering, sondern die Sendefrequenz der rufenden
Station. Ursache könnte sein, dass der eingebaute Lüfter die Verlustleistung
der Endstufe ordentlich wegbläst und dabei die Frequenzaufbereitung "irritiert".
Wie zum Beweis sind diese Stationen meist ordentlich breit..... :!:
Wer also Dampf machen will: -> externe PA.

Wenns was Neues gibt stehts hier geschrieben..
dh3fbi
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:57

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon dh3fbi » Do 5. Apr 2018, 20:14

FT8_2m_05042018.JPG



Na wer sagts denn... :mrgreen:
dh3fbi
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:57

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon dh3fbi » Sa 7. Apr 2018, 22:58

Mit der Frequenzstabilität scheint es wohl bei einigen Geräten Probleme
zu geben(?). Bei UKW müssen bezüglich FT8 höhere Anspruche gestellt werden
als beim Betrieb auf KW oder darunter.
Meine Tip daher: Bevor ihr mit FT8 losgeht, den TRX eine halbe Stunde
warmlaufen lassen. Man bedenke dass der Betriebskanal nur etwa 50Hz
breit ist..

Heute habe ich stundenweise über den Tag Betrieb gemacht. Gearbeitet
wurden OZ,PA0,ON,F,G und mehrmals I. So wie es aussieht hat sich FT8
in den osteuropäischen Ländern bis jetzt noch nicht so richtig rumgesprochen.
Die Hochburgen liegen noch in DL, BeNeLux, F, I und den britischen Inseln.

Ein Schnappschuss vom pskreporter..

FT8_2m_07042018.JPG
dh3fbi
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:57

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon dh3fbi » So 8. Apr 2018, 11:18

eu4ax.JPG



..so sieht der Sommer aus.... ;)
dh3fbi
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:57

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon DL3NDD » So 8. Apr 2018, 14:56

ja, toll deine Erfolge auf 2m
das hat mich auch inspiriert mal wieder FT8 da zu versuchen, geht gut.

Aber ich habe da eine kleine störende Sache bei mir, manche Signale sehen im Wasserfall
etwas merkwürdig aus (nur auf 2m).
2m_1.JPG
2m_1.JPG (30.14 KiB) 2293-mal betrachtet


erstaunlicherweise, nicht bei allen (bei deinem Signal z.B. ist alles normal) ;)

was könnte das sein?
Synology DS213+ als Web-FTP-und VPN Server, FT2000 SteppIr, homemade PA LDMOS
Benutzeravatar
DL3NDD
 
Beiträge: 747
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 21:34

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon dh3fbi » So 8. Apr 2018, 16:10

Da hast du ein sehr harmloses Beispiel gezeigt. Ich hab im Wasserfalldiagramm schon Dinge gesehen
die weeesentlich schlimmer waren. Der Grund ist meist eine übersteuerte Endstufe. Das kann auch
die eingebaute sein. Um sowas zu vermeiden (ich weis dass du das weist, aber ich schreibs trotzdem
mal) sollte man die Endstufe nie voll ausfahren. Auch sollte die ALC nicht eingreifen.
Das man auf der richtigen Seite ist, zeigen gute Rapporte im Nahbereich.
Beispiel: Nicht weit von hier gibt es einen Mitstreiter, der die Sache wohl nicht im Griff hat.
Obwohl ich ihn hier mit S9+ hören kann, vergibt ihm wsjt-x nur - Rapporte. Umgekehrt
bekomme ich von ihm bis zu +18.. ...und wenn er bei mir schon ein Minus bekommt wie ist es da erst in der Ferne...

Die Fahne die man auf deinem Foto sieht könnten Intermodulationsprodukte sein. Auf KW sieht man
das so gut wie nie, weil vermutlich der höhere Rauschpegel diese Signale übertönt..

Mit welchen Gerätschaften machst du FT8 auf UKW? Ich benutze hier den ICOM 7100 und eine nachgeschaltete
70Watt PA von Reis (hatte ich letztes Jahr auf der OV-Wiese ergattert). Die PA steuere ich mit max. 40 Watt aus.
Die Antenne ist eine invertet Deltaloop (siehe meine QRZ.com Seite) etwa 20 Meter über Grund.
dh3fbi
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:57

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon DL3NDD » Mo 9. Apr 2018, 08:41

dh3fbi hat geschrieben:Da hast du ein sehr harmloses Beispiel gezeigt. Ich hab im Wasserfalldiagramm schon Dinge gesehen
die weeesentlich schlimmer waren. Der Grund ist meist eine übersteuerte Endstufe..

Ok...dachte mir zunächst auch sowas, als es aber öfter zu sehen war fand ich es schon merkwürdig.
Ich mache FT-8 nie mit mehr als zahmen 35 Watt, auch auf KW. Von der Idee her mit "kleiner Leistung und wenig Antennen"
zum Erfolg zu kommen, ist in der Praxis leider nicht viel übriggeblieben.

dh3fbi hat geschrieben:Mit welchen Gerätschaften machst du FT8 auf UKW?

Für die digitalen Betriebsarten und Satellitenfunk nehme ich ausschließlich den FT-847 (KW-6m-2m-70cm).
FT-847.jpg

zwar schon in die Jahre gekommen, aber prima für so Sachen ausgestattet.

Antenne auf UKW eine 11-El. Flexa-Yagi horizontal. Hat den Nachteil das so manches am Ohr vorbeirauscht
wenn die Richtung gerade nicht stimmt :)
Synology DS213+ als Web-FTP-und VPN Server, FT2000 SteppIr, homemade PA LDMOS
Benutzeravatar
DL3NDD
 
Beiträge: 747
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 21:34

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon dh3fbi » Mo 9. Apr 2018, 09:59

Ok...dachte mir zunächst auch sowas, als es aber öfter zu sehen war fand ich es schon merkwürdig.


Jetzt weis ich was du meinst. Dein Foto ist leider nicht vergrösserbar und zeigt auch nur
ein harmloses Beispiel. Auf UKW, das gilt auch für 6 und 4 Meter (10 Meter), tritt häufig Aeroscattering
in Erscheinung. Wundere dich nicht, wenn du manche Stationen fünfmal auf verschieden Frequenzen dekodieren
kannst. Abhilfe durch drehen der Antenne oder warten bis die Flieger weg sind...
Allerdings gibt es auch Stationen die man nur via Aeroscattering horen kann. Hatte Gestern ein paar
aus dem Voralpenraum gehört und gearbeitet..
dh3fbi
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:57

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon DK5YA » Mo 9. Apr 2018, 18:29

Das Problem sind nicht nur übersteuerte Endstufen sondern in fast allen Fällen miserable Signale des Steuersenders. Nahezu alle "modernen" Geräte, zuallererst aber die "eierlegenden Wollmilchsäue" vom Schlage eines FT991, vieler Icomˋs etc. haben ein extrem schlechtes LO-Design, das vor allem ab 50 MHz aufwärts für grottenschlechte Sendesignale in Folge extremer Rauschseitenbänder sorgt.
Wehe dem, der in der Nachbarschaft eines OMˋs mit so einer Dreckschleuder wohnt und erst recht wehe, wenn der dann auch noch eine PA an den Gammel anklemmt. Ich habe, seit FT8 plötzlich auch auf 144 MHz in Mode kommt, mitunter erhebliche Probleme, zwischen 144.100 und 144.150 noch was über den Mond zu hören, wenn die Künstler auf 144.177+- zugange sind und ihre Rauschglocken verteilen. Wohlgemerkt, ich bin bis zu 70 KHz von deren eigentlicher Sendefrequenz entfernt, der Rauschmüll verbreitet sich aber bisweilen +- 100KHz neben der Nutz-QRG. Dabei nutze ich extrem großsignalfestes Equipment (2xDB6NT Transverter +40) mit nachfolgenden K3ˋs von Elecraft. Aber gegen den Müll ist kein Kraut gewachsen.
Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Herren i.d.R. als äußerst beratungsresistent erweisen und selbst freundlichste Hinweise auf das untragbare Signal und die Bitte, das doch abzustellen, umgehend mit Fäkalsprache, Beschimpfungen aus der Gosse und strunzdummer Ahnungslosigkeit in HF-Dingen quittiert werden. Da gehts munter zu wie in den Facebook-Kommentarspalten der AfD.
Üble Zustände...

Udo
Benutzeravatar
DK5YA
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 12:11
Wohnort: Johannesberg

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon dh3fbi » Di 10. Apr 2018, 21:44

Habe heute Abend aus besonderem Anlass (Gewitter in der Luft) ausschliesslich mit einer kleinen
Diamond Mobilantenne Betrieb gemacht. Klar dass weinger zu hören war, aber immerhin wurde mein
Signal mehrmals in ON und in Dresden gehört. Auch waren, vermutlich wegen des Wetters, laut PSK-Reporter
deutlich weniger Stationen QRV.
Dies zeigt deutlich, dass man in FT8 auch als Antennengeschädigter im 2Meterband mit kleinen Antennen
Betrieb machen kann (Balkonantenne oder diese Fensterquad mit Saugnäpfen)..
dh3fbi
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:57

Re: FT8 auf UKW 2Meter...

Beitragvon dh3fbi » Sa 28. Apr 2018, 23:19

Heute Abend gegen 23Uhr dieses Bild gemacht:

28042018_2307.JPG


Ost- und Südeuropa gehen wohl in die Startlöcher für die kommende ES-Saison.
So viele neue Stationen innerhalb eines Tages hab ich die letzten vier Wochen noch nicht sehen können... :!:
dh3fbi
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:57


Zurück zu Digitale Betriebsarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron