C O N F I D E N T I A L

Re: C O N F I D E N T I A L

Beitragvon dg3hda » Sa 30. Sep 2017, 10:16

Hallo Werner,

das ist echt interessant was Du da gefunden hast. Vor allem in der Ausführlichkeit. Das werd ich mir mal zu Gemüte führen.
Ich glaube aber bei meinen Streifzügen durchs Internet gelesen zu haben das es schon vor diesem Zeitpunkt benutzt wurde - militärisch als "getarnte" Aussendung, Minenfunk vielleicht.

Vy 73 Hendrik
Hendi*DG3HDA*der Entwicklungshelfer aus Q03
Benutzeravatar
dg3hda
 
Beiträge: 132
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 19:46
Wohnort: Obernau

Re: C O N F I D E N T I A L

Beitragvon dg3hda » Mi 18. Okt 2017, 16:56

Hm...

Kam jetzt endlich mal dazu das ganze zu überfliegen....
Also:

  • Der Frequenznutzungsplan sagt 0 bis 8.3 kHz sind nicht zugewiesen.
  • Eins unserer Mitglieder hat grade gefragt ob jemand Interesse an einer USV ohne Akku hat. Die Ausgangsstufe könnte ein guter Kandidat sein sich als Erdfunksender umbauen zu lassen. Bisher war mein Gedanke eine KFz Audioendstufe zu benutzen.
  • Wenige hundert Meter von mir ist das Mainufer und mit der Schleuse und der Brücke dadrüber eine sehr große geerdete Konstruktion und viel Platz. Ein potentiell guter erster Pol der Sendeanlage.
  • Es gibt genug Platz für einen 2. Pol, eventuell finde ich auch dafür eine fertige Struktur.
  • Empfang ist einfach, mein erster Gedanke ist Elektroden an Mikrofoneingang von Laptop oder Smartphone. (Vorstufe dürfte sinnvoll sein)

Hat jemand Interesse dran da mitzuexperimentieren ?

Vy 73
Hendrik
Hendi*DG3HDA*der Entwicklungshelfer aus Q03
Benutzeravatar
dg3hda
 
Beiträge: 132
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 19:46
Wohnort: Obernau

Re: C O N F I D E N T I A L

Beitragvon dg3hda » Do 19. Okt 2017, 14:07

Hallo Werner,

da ich wegen einer Männergrippe zuhause bin hatte ich bischen Zeit, mir Gedanken zu machen und kam bei folgendem set-up raus:
erdfunk.jpg

Ich wollte zunächst mal eine Nachricht aufnehmen, zum Beispiel langsames CW bei 1-6 kHz. Diese könnte dann von meinem alten Mobiltelefon in Dauerschleife abgespielt werden und einen Hifi-Verstärker ansteuern der im Keller steht. Zur "Anpassung" könnte mein Stelltrenntrafo zum Einsatz kommen, wenn er in dem Frequenzbereich noch transformiert. Gut möglich das ich ihn umgekehrt, also als Aufwärts-Trafo benutzen muss um die Impedanzen zumindest in die richtige Richtung zu schubsen. Sollte er nicht gut funktionieren: Hat jemand einen Trafo für 100V Audiotechnik übrig?

Bei der Elektrodenkonfiguration bin ich in meinem Garten etwas eingeschränkt. Um zumindest eine gute Elektrode zu haben wollte ich den Fundamenterder über den Potentialausgleich nutzen. Dann ist mein Garten nicht so groß, ich bekomme da allenfalls 17-20 m Entfernung zwischen externer Elektrode und Fundamenterderaustritt hin, wo der genau verläuft weiß ich nicht. Elektrode 2 wär in dem Zusammenhang ein Einschraubhalter für Wäschespinnen, den ich zwecks KW-Antennen-probieren sogar schon im Garten habe:
erdfunk2.jpg

(Ich kann mir jetzt keinen Staberder oder sonstige Spezialsachen für den Versuch leisten, aber vielleicht hat ja jemand was rumliegen?)

Der Empfang könnte im Nahbereich schon klappen wenn man die Elektroden beispielsweise auf den Line-In eines Laptop schaltet. Als Vorstufe für weitere Entfernungen glaube ich das ein Instrumentenverstärker gut geeignet ist - ich habe den AD620 und AD623 schon sehr häufig benutzt, wird wohl einer dieser beiden sobald es um Reichweitentests geht.

Fortschritte gibts aber erst wenn Kopf frei ist und Kinder mich machen lassen :)

vy 73
Hendrik
Hendi*DG3HDA*der Entwicklungshelfer aus Q03
Benutzeravatar
dg3hda
 
Beiträge: 132
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 19:46
Wohnort: Obernau

Re: C O N F I D E N T I A L

Beitragvon dg3hda » Mo 11. Jun 2018, 18:52

See what Santa^H^H^H^H^H eBay got me...
Dateianhänge
NFLÜ32.jpg
1:1 Übertrager !
Hendi*DG3HDA*der Entwicklungshelfer aus Q03
Benutzeravatar
dg3hda
 
Beiträge: 132
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 19:46
Wohnort: Obernau

Re: C O N F I D E N T I A L

Beitragvon dg3hda » Fr 15. Jun 2018, 22:37

Vielversprechende erste Versuche:

Ich konnte problemlos einen Piepsignal von einem Funktionsgenerator in einem Ackerschnacker hörbar machen. Die Elektroden waren ungefähr in einer Reihe, der kleinste Abstand zwischen Sende- und Empfangselektroden waren ca. 4m, in die Erde flossen ca. 6 mA bei 7V.

Heute habe ich in einer wesentlich ungünstigeren Elektrodenkonstellation - parallel, Empfangselektrodenseparation ca. 16m, Sendeelektrodenseparation nur 2m, seitlicher Abstand dazwischen ca. 8-10m - ein Signal mit nur ca. 0.5V Amplitude auf meinem PC mithilfe von Spectrum Lab im QRSS3-Modus problemlos sichtbar machen.

Mehr dazu geschrieben steht hier:
https://wiki.schaffenburg.org/Projekt:UndergroundULF

In Sachen Elektrodenabstand gibt mein Garten nicht wesentlich mehr her, für größere Abstände muss mehr Power und ein portables/mobiles rig her. :)

Vy 73
Hendrik
Hendi*DG3HDA*der Entwicklungshelfer aus Q03
Benutzeravatar
dg3hda
 
Beiträge: 132
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 19:46
Wohnort: Obernau

Höhlenrettung Thailand Funkamateurtechnik

Beitragvon DL3NDD » So 22. Jul 2018, 05:45

Passt zum Thema

Zitat
... John Hey, G3TDZ†, speziell für Höhlenrettungen entwickelt wurde. Es verwendet das obere Seitenband (USB) zur Sprachübertragung auf 87 kHz im LF-Band.
Die „Antenne“ besteht aus zwei Pfählen, die etwa 20 m voneinander entfernt in den Boden getrieben werden.
Die geringe Frequenz mit 87 kHz dringt dabei bis in tiefere Schichten des Erdbodens ein, womit eine Kommunikation im Höhlensystem möglich wird.

https://www.darc.de/home/
Synology DS213+ als Web-FTP-und VPN Server, FT2000 SteppIr, homemade PA LDMOS
Benutzeravatar
DL3NDD
 
Beiträge: 810
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 20:34

Re: C O N F I D E N T I A L

Beitragvon dg3hda » So 22. Jul 2018, 12:28

Ja, das vom Heyphone habe ich auch gelesen. Habe auf dem Fichtenfieldday des OV Lennestadt übrigens mit DL5DOC bischen weiterexperimentiert, siehe Wiki-Eintrag.
Hendi*DG3HDA*der Entwicklungshelfer aus Q03
Benutzeravatar
dg3hda
 
Beiträge: 132
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 19:46
Wohnort: Obernau


Zurück zu Dies und Das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast