Privatsphäre unter Windows 10

Privatsphäre unter Windows 10

Beitragvon DH3RW_Werner » Fr 9. Dez 2016, 15:41

.
Hier der Link zu einer preiswerten Datenschutz-Fibel im Taschenbuch-Format,
mit der man den Schnüffelfunktionen von Windows 10 Einhalt gebieten kann:

https://www.knowware.de/betriebssysteme/dateschutzfibel-windows-10/
.
DH3RW_Werner
 

Re: Privatsphäre unter Windows 10

Beitragvon DG1IUK » Mo 12. Dez 2016, 22:32

Leider kann man sie nur ein bisschen ausbremsen - wirklich Einhalt gebieten kann man den Schnüffelteilen nicht.
Ein früherer Kollege hatte es spaßeshalber mal probiert (wir wollten wissen, wie viel Aufwand man reinstecken muss). Versuchsaufbau: ein Windows-Rechner und davor eine Linux-Firewall, die alle Verbindungsversuche unterbindet aber mitprotokolliert, wohin Verbindungen aufgebaut werden sollen. Anhand dieser Liste wurde dann die Firewall so aufgebaut, dass sie die unerwünschten Adressen blockt und den Rest durchlässt, die Protokollierung blieb weiterhin an. Nach kurzem konnte man beobachten, dass wieder massenhaft unerwünschter Traffic unterwegs war - diesmal zu anderen Adressen. Also die Herangehensweise irgendwann geändert und statt Blacklisting mit Whitelisting gearbeitet (nur erwünschte Zieladressen dürfen raus) - abgesehen davon, dass das für den Benutzer natürlich vollkommen inakzeptabel wäre, jede Adresse einzeln freizuschalten, hat das ganze dann geklappt - für einige Zeit, dann hat sich Windows deaktiviert ;-).
Also, Privatsphäre gibt es leider nicht mehr - zumindest unter Einsatz von Windows.

Vy 73 de Florian, DG1IUK
Benutzeravatar
DG1IUK
 
Beiträge: 92
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 01:33
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Privatsphäre unter Windows 10

Beitragvon DH3RW_Werner » Di 13. Dez 2016, 14:37

DG1IUK hat geschrieben: ...... dann hat sich Windows deaktiviert ;-).
Hallo Florian,

habe ich das richtig verstanden, dass sich Windows 10 selbst deaktivieren würde,
wenn ich ihm auf Dauer KEIN Internet zur Verfügung stelle ???

Also einen Rechner ohne Netz-Zugang, auf dem ich z.Bsp. nur Bild-, Audio-, Video-Bearbeitung
oder Text-Verarbeitung machen möchte und nicht zwangsläufig einen Internet-Zugang brauche.
.
DH3RW_Werner
 

Re: Privatsphäre unter Windows 10

Beitragvon DL3NDD » Mi 14. Dez 2016, 19:02

DG1IUK hat geschrieben:Versuchsaufbau: ein Windows-Rechner und davor eine Linux-Firewall, die alle Verbindungsversuche unterbindet aber mitprotokolliert, wohin Verbindungen aufgebaut werden sollen


dazu ein interessanter Bericht im FUNKAMATEUR 12/16 "Spione im Betriebssystem Windows 10"
Hier wurde genau das, was Florian berichtete durchgeführt.

eine zitierte Stellungnahme dagegen " Für vollkommen unseriös hielt diesen Verdacht
der Technik-Journalist Ed Bott. Er
zeigte sich überzeugt, dass die festgestellten
Verbindungen lediglich der Authentifizierung
dienten und Microsoft diese nicht
zum Spionieren nutze ."

DH3RW_Werner hat geschrieben:
DG1IUK hat geschrieben: ...... dann hat sich Windows deaktiviert ;-).
habe ich das richtig verstanden, dass sich Windows 10 selbst deaktivieren würde,
wenn ich ihm auf Dauer KEIN Internet zur Verfügung stelle ???


Ein interessanter Aspekt. Ich habe mal gegoogelt.
Es ist wohl durchaus möglich, einen Rechner mit dem Betriebssystem Win10 offline dauerhaft zu betreiben.
Voraussetzung ist eine legale Version die online registriert wurde.

Über die Sinnhaftigkeit einen Computer offline zu betreiben ist ja nicht das Thema.
Synology DS213+ als Web-FTP-und VPN Server, FT2000 SteppIr, homemade PA LDMOS
Benutzeravatar
DL3NDD
 
Beiträge: 728
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 21:34



Zurück zu Computer Hardware-Anwendungen-Programmierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron