WebSDR bei DF0HSB

Moderator: DO8BT

WebSDR bei DF0HSB

Beitragvon DO1BYT » Sa 7. Jan 2017, 20:17

Es gibt ein Update zu folgendem Post von Hendrik: viewtopic.php?f=21&t=581

Wir haben nun einen OpenWebRX unter http://openwebrx.schaffenburg.org am laufen.

Technische Daten:
- max. User: 20 (evtl. weniger oder mehr möglich?)
- Antenne: Diamond Magnetfuß für 2m (Typ?) Indoor auf dem Rack (verbesserungswürdig)
- Stick: Terratec Cinergy T Stick RC (Rev. 3)
- Backend Server: IBM System X3250 M2 (8GB DDR-2 RAM, Intel Xeon X3360 @ 2.00GHz-2.83GHz, conservative Governor)
- Frontend Server: Schaffenburg Webserver

Geplant ist, noch weitere Sticks und weitere Antennen anzuschließen um so noch mehr Bänder abzudecken.


73,
Fabian
DO1BYT
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:09
Wohnort: Großwallstadt

Re: WebSDR bei DF0HSB

Beitragvon DL3NDD » So 8. Jan 2017, 09:53

Top....geht gut. Schönes Projekt.
Gute Performance.

Antenne etwas schwach.

Wenn eure Außenantenne nicht benutzt wird, könnt ihr die ja dranklemmen.

73
Synology DS213+ als Web-FTP-und VPN Server, FT2000 SteppIr, homemade PA LDMOS
Benutzeravatar
DL3NDD
 
Beiträge: 722
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 21:34

Re: WebSDR bei DF0HSB

Beitragvon dg3hda » So 8. Jan 2017, 15:07

Hi Michael,

danke für das Lob!

Ja, Indoor ist der Empfang, bei geschlossenen Fenster und vor allem geschlossenen Jalousien, erbärmlich. Liegt am Gebäude.
Vorm Anschluß der Außenantenne "fürchten" wir uns ein bischen, da wir damit bei Gewitter mitten ins Serverrack hineinstören.
Der Adapter von Antenne zu Empfänger (PL-Mädchen zu IEC-Männlein) ist schlecht improvisiert.

Was ich gerne versuchen würde zu verbessern wären:
  • Fensterquad (hat jemand sowas übrig?),
  • oder durch die Entwässerungslöcher der Fenster ein Mini-Koaxkabel (RG316 oder kleiner) zu fädeln und dadurch rauszukommen.

Im Keller liegen der Wimo-Diplexer meiner Frau, der alte Hausanschlußverstärker und Koaxkabel um z.B. Anti-GSM-Stub-Filter zu bauen, mal sehen was man noch verbessern kann und wie die Verteilung auf mehrere Sticks klappt. Der Club hat eine Handvoll MSA1105 MMIC gespendet bekommen, damit kann man wohl auch akzeptable Vorverstärker bauen.

Jedenfalls sind noch viele Möglichkeiten nicht ausgeschöpft =)

Vy 73

Hendrik
Hendi*DG3HDA*der Entwicklungshelfer aus Q03
Benutzeravatar
dg3hda
 
Beiträge: 130
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:46
Wohnort: Obernau

Re: WebSDR bei DF0HSB

Beitragvon DK9EJ » Mo 9. Jan 2017, 17:14

Hallo hendrik,
es gibt fertige fensterdurchführungen für TV im internet,dazu braucht ihr nur noch zwei adapter von F-stecker zu BNC,
und schon könnt ihr eine aussenantenne anschließen ohne loch zu bohren,
ich benutze solch eine durchführung sogar für KW,sende mit 100 Watt darüber,null Problemo, hi
vy 73 karl-gregor (DK9EJ)
DK9EJ
 
Beiträge: 82
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 12:48

Re: WebSDR bei DF0HSB

Beitragvon DL3NDD » Mo 9. Jan 2017, 17:21

guter Tipp Karl,

gibt's auch für 50 Ohm AFU, habe ich hier rumliegen
Dateianhänge
P1030382.jpg
Synology DS213+ als Web-FTP-und VPN Server, FT2000 SteppIr, homemade PA LDMOS
Benutzeravatar
DL3NDD
 
Beiträge: 722
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 21:34

Re: WebSDR bei DF0HSB

Beitragvon dg3hda » Fr 14. Apr 2017, 22:57

So, nachdem der Server längere Zeit offline war hat Fabian mal wieder eingeschaltet.
Hendi*DG3HDA*der Entwicklungshelfer aus Q03
Benutzeravatar
dg3hda
 
Beiträge: 130
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:46
Wohnort: Obernau

Re: WebSDR bei DF0HSB

Beitragvon DO1BYT » Di 5. Sep 2017, 23:43

Wir sind nun mit neuer Hardware wieder online.
Geändert hat sich folgendes:
- Umzug von einer Hardware Maschine in eine KVM Maschine (QEMU Vollvirtualisierung).
- Eigenbau Dipol für 2m von DG3HDA
- Vorverstärker und GSM Filter
- Listung auf http://sdr.hu (aktuell noch unter dem Rufzeichen der Clubstation, passe ich die Tage mit mehr Infos an)

Wir planen für die Zukunft mit mehreren Sticks zu arbeiten, um so weitere Bänder abdecken zu können.
DO1BYT
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:09
Wohnort: Großwallstadt

Re: WebSDR bei DF0HSB

Beitragvon dg3hda » So 12. Nov 2017, 16:06

Neues: Der Stick hängt jetzt seit ein paar Tagen mittels Diplexer an der Dachantenne und "hört" viel besser. Wird die Dachantenne gebraucht wird vorerst vom WebSDR nichts empfangen, später ist Umschaltung auf einen Empfänger im Innenraum (auch für Gewittersaison usw.) geplant.

Zwischendurch führte uns der Innenraum-Empfänger auf die Spur eines selbstgebauten Störers, siehe hier: Video

Vy 73
Hendrik
Hendi*DG3HDA*der Entwicklungshelfer aus Q03
Benutzeravatar
dg3hda
 
Beiträge: 130
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:46
Wohnort: Obernau


Zurück zu Hackerspace-Aschaffenburg-Schaffenburg e.V.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron