Bundestag beschließt das Ende der UKW/MW/LW-Radios

Bundestag beschließt das Ende der UKW/MW/LW-Radios

Beitragvon DH3RW_Werner » Sa 15. Jul 2017, 16:34

.
Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit hat der Bundestag in einer Nacht- und Nebelaktion,
im wahrsten Sinne des Wortes - nämlich morgens um 2 Uhr - ein faktisches Verkaufsverbot beschlossen.

Ist der Bürger nicht willig von seinem UKW-Radio abzulassen, so kommt eben staatlicher Zwang.
Die Planwirtschaft lässt grüssen.

Mehr hierzu unter folgendem LINK:
https://www.elektormagazine.de/news/bundestag-beschliesst-das-ende-der-ukw-mw-lw-radios
.
DH3RW_Werner
 

Re: Bundestag beschließt das Ende der UKW/MW/LW-Radios

Beitragvon dh3fbi » So 16. Jul 2017, 14:37

Das ist so nicht richtig. Richtig ist dass in Zukunft Radiogeräte mindestens einen digitalen Empfangsweg
aufweisen müssen. Das kann Internetradio (über WLAN) oder DAB+ sein. Oder beides.

Nebenbei bemerkt: Wer einmal im Auto ein DAB+ Gerät benutzt hat will es nicht mehr hergeben.

Zu dem tendenziös verfassten Elektor Artikel: Wer keine Ahnung von der Materie hat, sollte es
vermeiden, dieses Defizit auch noch zu dokumentieren... :mrgreen:


73 de dh3fbi
dh3fbi
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:57

Re: Bundestag beschließt das Ende der UKW/MW/LW-Radios

Beitragvon DH3RW_Werner » Mo 24. Jul 2017, 19:55

dh3fbi hat geschrieben:Das ist so nicht richtig. Richtig ist dass in Zukunft Radiogeräte mindestens einen digitalen Empfangsweg
aufweisen müssen. Das kann Internetradio (über WLAN) oder DAB+ sein. Oder beides.
Offensichtlich damit man bald den UKW-Rundfunk einstellen kann mit der Argumentation,
dass eh jeder die Möglichkeit hat, auf DIGITAL umzusteigen.

Für wie blöd hält diese Regierung ihre Bürger, die jedenfalls erkennen, was hier gespielt wird.

Im übrigen haben wir hier in Deutschland offiziell KEINEN Staats-Rundfunk. Es wäre also zu prüfen, ob der Bundestag hier überhautp aktiv werden darf ??

Siehe auch den Beitrag vom Jahresanfang zu diesem Thema:
http://b04forum.dl3ndd.de/viewtopic.php?f=16&t=670&p=1825#p1825
.
DH3RW_Werner
 

Re: Bundestag beschließt das Ende der UKW/MW/LW-Radios

Beitragvon DG1IUK » Di 25. Jul 2017, 08:56

dh3fbi hat geschrieben:Nebenbei bemerkt: Wer einmal im Auto ein DAB+ Gerät benutzt hat will es nicht mehr hergeben.

Das kommt aber stark aufs Bundesland an - in Bayern stimme ich dir zu, in anderen Bundesländern kann man den DAB+-Ausbau aber teilweise vergessen.

DH3RW_Werner hat geschrieben:Im übrigen haben wir hier in Deutschland offiziell KEINEN Staats-Rundfunk. Es wäre also zu prüfen, ob der Bundestag hier überhautp aktiv werden darf ??

Doch, der Bundestag darf hier tätig werden, da es um die Geräte geht. Nur bei den Sendern darf er nicht tätig werden, da Rundfunk Ländersache ist (somit müsste ein bundesweites Gesetz damit über Bundesrat gehen).

Vy 73 de Florian, DG1IUK
Benutzeravatar
DG1IUK
 
Beiträge: 92
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 01:33
Wohnort: Aschaffenburg


Zurück zu SWL Rundfunk-DX und CB-Funk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron